Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Donnerstag, 17. August 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

 
27.07.2017  
Kostspielige Projekte unter die Lupe genommen
08_2017-24-2s.jpg
 
Nur einen Monat nach ihrer Wahl hat die neue sozialdemokratische Regierung in Mazedonien die Überprüfung mehrerer teurer kontroverser Projekte angekündigt. 
mehr...
 
27.07.2017  
Eindämmung der Schattenwirtschaft angestrebt
Die Reform der Inspektionsdienstleistungen, die Eindämmung der Schattenwirtschaft und die Beteiligung der Businessgemeinschaft ...
mehr...
 
27.07.2017  
Unbezahlte Staatsschulden in Höhe von 360 Mio. Euro
Der Umfang der unbezahlten Verbindlichkeiten staatlicher Einrichtungen in Mazedonien habe per Ende Mai 2017 ca. 360 Mio. Euro betragen, so Finanzminister Dragan Tevdovski. 
mehr...
 
27.07.2017  
Sonderstaatsanwaltschaft dringt auf Verhaftungen
08_2017-24-1s.jpg
 
Mazedoniens Sonderstaatsanwaltschaft fechtet eine Gerichtsentscheidung zur Nichtverhaftung des ehemaligen Regierungschefs Nikola Gruevski und einiger seiner engsten Mitarbeiter an.
mehr...
 
27.07.2017  
Treffen mit Vertretern des Europarates
Ministerpräsidentin Ana Brnabic hat sich Mitte Juli mit Berichterstattern des Begleitausschusses der Parlamentarischen Versammlung des Europarates getroffen. 
mehr...
 
27.07.2017  
Verhaftung von Oppositionsführer verhindert
Nachdem Abgeordnete der montenegrinischen Opposition fünf Nächte im Parlamentsgebäude verbracht und die Verhinderung der Verhaftung des Oppositionsführers gefordert hatten ...
mehr...
 
27.07.2017  
MoU mit Cicso unterzeichnet
08_2017-23-2s.jpg
 
Ein Memorandum of Understanding ist Mitte Juli zwischen der serbischen Regierung und dem US-amerikanischen Technikriesen Cicso in Washington DC unterzeichnet worden. 
mehr...
 
27.07.2017  
Hoher Schuldenberg als Bedrohung
Städte und Gemeinden in Serbien haben einen Schuldenberg in Höhe von 1 Mrd. Euro angehäuft und sind bei der Rückzahlung ...
mehr...
 
27.07.2017  
Erste Group weiht Sirius Offices ein
08_2017-23-1s.jpg
 
Die österreichische Erste Group hat den Businesskomplex Sirius Offices in Belgrad offiziell eröffnet.
mehr...
 
27.07.2017  
Gute Zusammenarbeit mit der EIB
Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstütze Serbiens strategisches Ziel des EU-Beitritts, so der Vizepräsident der internationalen Finanzinstotution Dario Scannapieco. 
mehr...
 
27.07.2017  
Vollwertige EU-Mitgliedschaft nach Ende des Dialogs
Serbien könne „nach Beendigung des Dialogs mit Pristina“ auf eine vollwertige EU-Mitgliedschaft zählen. Dies stellte EU-Ratspräsident Donald Tusk in Aussicht. 
mehr...
 
27.07.2017  
IWF-Mission zufrieden gestimmt
Die fiskalischen Ergebnisse des serbischen Haushaltes seien „ausgezeichnet“, so IWF-Missionschef James Roaf während seines Treffens mit Präsident Aleksandar Vucic ...
mehr...
 
27.07.2017  
Australische Außenministerin Julie Bishop zu Besuch
08_2017-22s.jpg
 
Serbiens erster stellvertretender Ministerpräsident und Außenminister Ivica Dacic hat Mitte Juli die australische Außenministerin Julie Bishop in Belgrad empfangen. 
mehr...
 
27.07.2017  
Belgrad – ein verlässlicher Partner Pekings
Zahn Dejiang, Vorsitzender des chinesischen Volkskongresses, hat Mitte Juli d. J. seinen Besuch in Serbien mit einem Treffen mit Staatspräsident Aleksandar Vuic beendet.
mehr...
 
27.07.2017  
Besorgnis wegen neuer fiskalischer Maßnahmen
08_2017-21-2s.jpg

Die rumänisch – deutsche Industrie- und Handelskammer – AHK Romania, die die Interessen deutscher Unternehmen im Balkanland vertritt ...

mehr...
 
27.07.2017  
Ca. 77 Mio. Euro an EU und Weltbank zurückgezahlt
Seit Jahresbeginn hat Rumänien etwa 77,1 Mio. Euro an die EU und die Weltbank zurückzahlen können. 
mehr...
 
27.07.2017  
Zwei neue Produktionsstätten im bosnischen Zivinice
Der Bürgermeister der bosnischen Gemeinde Zivinice, Samir Kamenjakovic, hat Mitte Juli d. J. Verträge über Landkauf mit zwei Unternehmen aus Österreich und Deutschland unterzeichnet. 
mehr...
 
27.07.2017  
Größtes Einkaufszentrum in BuH in Bau
08_2017-21-1s.jpg
 
Das Unternehmen Delta Real Estate hat Anfang Juli d. J. den Startschuss zu den Bauarbeiten an einem Einkaufszentrum gegeben. 
mehr...
 
27.07.2017  
Auflösung der Regierungskoalition in Bosnien
Bosniens zweitgrößte bosniakische nationale Partei, die Allianz für bessere Zukunft (SBB), hat Mitte Juli die Auflösung ihrer Koalition mit der wichtigsten bosniakischen Partei im Land ...
mehr...
 
27.07.2017  
Größtes Wachstum beim Online-Handel europaweit
Im Jahr 2016 hat der elektronische Handel in Rumänien das höchste Wachstum europaweit erzielt, namentlich 38 Prozent. 
mehr...
 
27.07.2017  
Weniger ausländische Direktinvestitionen
In den ersten fünf Monaten 2017 waren die ausländischen Direktinvestitionen (FDI) in Rumänien um 13 Prozent niedriger als im Vergleichsraum des Vorjahres.
mehr...
 
27.07.2017  
Bau der Autobahn Sibiu – Pitesti vorrangig
Die Gesamthöhe der Investition für die Autobahn Sibiu – Pitesti wird sich auf 3,3 Mrd. Euro belaufen. 
mehr...
 
27.07.2017  
Ergebnis Ca. 90 % der EU Mittel bis 2016 abgerufen
Für den Zeitraum 2007 – 2013 ist es Rumänien gelungen, nahezu 17 Mrd. Euro von den bereitgestellten Fördermittel in Gesamthöhe von 18,8 Mrd. Euro zu absorbieren.
mehr...
 
27.07.2017  
Holcim eröffnet neuen Zementterminal
Der Zementhersteller Holcim hat Anfang Juli d. J. ein neues Zementterminal im ostrumänischen Roman eingeweiht. 
mehr...
 
27.07.2017  
Defizite in Sachen Verkehrsinfrastruktur sichtbar
Im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 hat Rumänien weniger als sieben Prozent der in Mittel- und Osteuropa für Verkehrinfrastruktur insgesamt ausgegebenen Mittel abrufen können. 
mehr...
 
27.07.2017  
Neue japanische Investitionen sind willkommen
as rumänische Staatsoberhaupt Klaus Iohannis hat sich Mitte Juli d. J. mit dem japanischen Außenminister Nobuo Kishi getroffen. 
mehr...
 
27.07.2017  
Reorganisation bei Unterstützung für KMU
Die rumänische Regierung hat Anfang Juli eine Notfallverordnung über die Umwandlung der territorialen Büros für kleine und mittelständische Unternehmen in regionale Agenturen verabschiedet.
mehr...
 
27.07.2017  
Japanische Botschaft in Tirana eröffnet
Mitte Juli d. J. hat man eine japanische Botschaft in der albanischen Hauptstadt eröffnet. 
mehr...
 
27.07.2017  
Westbalkan-Konferenz in Triest abgehalten
Partnerschaftliche wirtschaftliche Projekte standen auf der Agenda der Westbalkan-Konferenz, die Mitte Juli d. J. in Triest stattgefunden hat.
mehr...
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap