Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 15. Februar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

18.01.2019  
Weizenpreis um 17% gestiegen
 

Der Weizenpreis an der Sofioter Warenbörse (SSB) stieg auf Jahresbasis um etwa 17 Prozent an. Zu Beginn 2018 kostete eine Tonne Weizen dort zwischen 290 und 300 Lewa/Tonne ohne Mehrwertsteuer. Am Ende des Jahres wurde der Weizen für etwa 400 Lewa/Tonne ohne Mehrwertsteuer gehandelt. Darüber berichtete Desislava Simeonova, Direktionsleiterin bei der SSB.
“Der Weizenpreis erhöht sich auf allen globalen Märkten. Dies rührt hauptsächlich von dem gestiegenen globalen Weinzenkonsum her, der im Vorjahr bei über 745 Mio. Tonnen lag, wohingegen die Produktion 733,41 Mio. Tonnen betrug”, informierte Vasil Simov, Geschäftsführer der SSB. Er prognostizierte ferner, dass auch im neuen Jahr ein erhöhter Weizenverbrauch beobachtet werden drüfte.
Auf Jahresbasis wurde beim Mehlpreis in Bulgarien ein Wachstum von sieben Prozent verzeichnet - von 0,65 Lewa pro Kilogramm Mehl des Typs 500 zu Beginn 2018 auf 0,69 Lewa/Kilogramm am Jahresende.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap