Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 15. Februar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

18.01.2019  
Wintersaison schwächer als im Vorjahr
 
2019_01-13-1.jpg

In diesem Winter sei ein Rückgang der Touristen aus der Türkei zu erwarten. Die Experten rechneten mit einer etwas schwächeren Wintersaison im Vergleich zur vorherigen, so gegenüber dem Fernsehsender BNT Rumen Draganov vom Institut für Bewertungen und Analysen im Tourismus. Diese Vorhersage lasse sich mit der Abwertung der türkischen Lira gegenüber dem Euro erklären sowie mit der Tatsache, dass Bulgarien im Vorjahr den EU-Ratsvorsitz innehatte, was sich auf den Fremdenverkehr fördernd ausgewirkt habe.
Die Prognose Draganovs im Hinblick auf die neue Wintersaison ist eher moderat. Er vertritt die Ansicht, dass die Steigerung unter den von den Experten des Tourismusministeriums prophezeiten fünf Prozent liegen wird.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap