Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 15. Februar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

18.01.2019  
Beitritt zur Eurozone frühestens 2022
 

Bulgarien könne der Eurozone frühestens im Jahr 2022 beitreten. Das hat der Vizepräsident der Europäischen Kommission, der für den Euro und den sozialen Dialog und für die Finanzstabilität, Finanzdienstleitungen und Kapitalmarktunion zuständig ist, Valdis Dombrovskis in Riga gegenüber einem Reporter des Bulgarischen Nationalen Rundfunks erklärt. Wenn Bulgarien seine Engagements reibungslos erfülle, werde es bereits im Sommer dieses Jahres grünes Licht für den Beitritt zum Währungskursmechanismus ERM 2 bekommen, fügte er noch hinzu.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap