Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 15. Februar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

18.01.2019  
Gewinn der Banken über 1.5 Mrd. Lewa
 

Der Bankensektor erwartet einen Rekordgewinn für das Jahr 2018. Den Vorsagen zufolge wird er 1.5 Mrd. Lewa überschreiten. Nach Daten der Notenbank Bulgariens (BNB) meldeten Ende November v. J. die Tresore einen Gewinn von insgesamt 1.47 Mrd. Lewa. Er überschritt um 80 Mio. Lewa das Ergebnis für das gesamte Jahr 2008. Das war das beste Jahr, bevor die Finanzkrise hierzulande begann. Damals betrugen die Aktiva des Bankensektors ca. 70 Mrd. Lewa, während sie momentan bei 103 Mrd. liegen. Ein wesentlicher Unterschied war auch bei den Zinssätzen, die derzeit niedriger als vor zehn Jahren sind, zu bemerken. Nur in einem Jahr, von November 2017 bis November 2018, erhöhte sich der Gewinn der Banken um 35 Prozent, zeigte die Statistik der BNB. Für November 2017 betrug er 1.088 Mrd. Lewa. Für ein weiteres Jahr in Folge war das gute Ergebnis den entrichteten Gebühren und Provisionen zu verdanken. Die Nettoeinkünfte daraus beliefen sich für die elf Monate des Jahres auf 974 Mio. Lewa.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap