Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 22. Januar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

04.10.2018  
10 Mio. Euro EBRD-Darlehen für Verbesserun des Verkehrskorridors VIII
 

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) gewährt der Regierung in Skopje ein Darlehen in der Höhe von 10 Mio. Euro. Mit den Mitteln sollen die Bauarbeiten an einer Teilstrecke des paneuropäischen Verkehrskorridors VIII finanziert werden. Die 13 km lange Trasse verbindet Kriva Palanka und Deve Bair nahe der Grenze zu Bulgarien.
Ende September d. J. wurde ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet, das den Beginn der Bauarbeiten ermöglicht. Es handelt sich hierbei um eine Fortsetzung der Schnellstraßen von Rankovce nach Kriva Palanka, die laut Plan in zwei bis drei Jahren fertiggestellt sein sollen.
“Die Kreditlaufzeit beträgt 15 Jahre einschließlich einer tilgungsfreien Zeit von zwei Jahren und sechs Monate Euro Libor Zinssatz. Der Zinssatz liegt augenblicklich bei 1 Prozent und bietet zurzeit extrem vorteilhafte Konditionen”, so Finanzminister Dragan Tevdovski nach Unterzeichnung des Abkommens.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap