Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 22. Januar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

12.12.2018  
Frauen niedriger entlohnt als Männer 
 

Die in Bulgarien beschäftigten Frauen erwirtschaften ein um 14 Prozent niedrigeres Einkommen als die Männer. Das haben Angaben der Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften in Bulgarien (KNSB) gezeigt. Der Statistik zufolge waren im Land 44 Prozent der Frauen von Armut bedroht. Des Weiteren teilte jede dritte Bulgarin mit, dass sie sich nur mühsam über Wasser halten kann, gab der öffentlich-rechtliche Fernsehsender BNT bekannt. Die meisten Managerpositionen hierzulande wurden von Männern besetzt. Hingegen waren Bereiche wie Hotelbetrieb, Gaststättengewerbe und Dienstleistungen den Frauen vorbehalten. Dort schwanken die Löhne zwischen 670 und 980 Lewa vor dem Hintergrund von einem Durchschnittsgehalt von 1135 Lewa. In Bulgarien sind die Frauen besser ausgebildet als die Männer, trotzdem aber gelangen sie schwerer in Führungspositionen.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap