Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 22. Januar 2019
SUCHE Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Politik

12.12.2018  
Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge im Jahr 2019 
 

Höhere minimale und maximale Beitragsbemessungsgrenzen, Obergrenze für alle Renten und eingefrorene Sozialleistungen – das hält der Haushalt der staatlichen öffentlichen Versicherung für das Jahr 2019 bereit. Das Gesetz wurde Ende November d. J. endgültig verabschiedet. Ab 1. Juli 2019 wird die Mindesthöhe der Rente für geleistete Dienstjahre und der Altersrente 219,43 Lewa (207.60 Lewa bis dahin) betragen. Ab demselben Datum werden alle Renten um 5.7 Prozent nach oben aktualisiert werden. Bis zum 1. Juli wird sich die Obergrenze der Rente auf 910 Lewa belaufen. Das bezieht sich auch auf die neuen Rentner, für die bis zum Inkrafttreten dieses Gesetzes keine Beschränkungen geplant waren. Ab 1. Juli wird die maximale Rente 1200 Lewa betragen und wird künftig 40 Prozent der maximalen Beitragsbemessungsgrenze (bisher 35 Prozent) ausmachen. Die durchschnittliche Höhe der Rente wird 386.2 Lewa betragen.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap