Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 22. Januar 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Politik

12.12.2018  

Lösungen nichtbestehender Probleme auf dem Kraftstoffmark

 

Haben Sie mal probiert eine Bronchitis mit Augentropfen auszukurieren oder einen Brand zu löschen, indem Sie ihm den Weg durch leichtentzündliche Stoffe abschneiden? Wahrscheinlich nicht, weil es keinen Zusammenhang zwischen dem Problem und seinen Symptomen einerseits und den getroffenen Maßnahmen andererseits gibt. Deshalb wirken die von dem Finanzministerium vorgeschlagenen Maßnahmen komisch. Diesen zufolge sind die Händler von Kraftstoffen verpflichtet Kassenbons auszustellen, auf denen der Wert der Mehrwertsteuer, die Verbrauchssteuer, der Verkaufspreis und der Kaufpreis des Kraftstoffs aufgedruckt sind.
„Das Ziel ist es, dass der Endbenutzer darüber informiert wird, welcher Teil des von ihm für die gekauften flüssigen Kraftstoffe bezahlten Betrags indirekte Steuern sind. Überdies wird er darüber in Kenntnis gesetzt, wie hoch der Verkaufspreis der Kraftstoffe und der Wert ihres Erwerbs durch den Händler sind“, erklärten die Experten des Ministeriums. Dennoch erklärten sie nicht, was das mit den Problemen auf dem Kraftstoffmarkt zu tun hätte, schrieb Kaloyan Staykov vom Institut für Marktwirtschaft (IPI).
„Ich beauftragte den Finanzminister mit der Vornahme von Änderungen an der Verordnung 18 (AdR – bekannt als Anordnung über die Registrierkassen). Auf diese Weise kann man, ähnlich wie bei den Stromrechnungen, auch beim Tanken eine Aufschlüsselung des Preises sehen – die Produktionskosten, die Verbrauchersteuer, die Mehrwertsteuer und verstehen, wie der Preis gebildet wurde“, erklärte der Premier.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap