Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 16. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

09.11.2018  
Weizenpreise sollen in die Höhe schnellen 
 

Der Weizenpreis wird aufgrund der geringeren Mengen qualitativ hochwertigen Weizens im auslaufenden Geschäftsjahr nach oben klettern, kommentierte in Dobrich für die Nachrichtenagentur BTA der Vorsitzende des Nationalen Verbands der Getreidehersteller (NAZ) Kostadin Kostadinov. Seinen Angaben zufolge verlangen die Verkäufer an der Börse je 400 Lewa/Tonne für qualitativ hochwertigen Weizen und die Käufer bieten 350 bis 360 Lewa/Tonne. Während der Erntezeit lagen die Preise bei 260 - 270 Lewa/Tonne.
Rund 50 Prozent der diesjährigen Ernteerträge seien von guter Qualität. Die andere Hälfte sei Futterweizen, bei dem 15 bis 20 Prozent der Körner infolge der Regenfälle im Juli gekeimt seien, erklärte Kostadinov. Der Fachmann äußerte die Meinung, dass die Prognose für weniger Weizen weltweit die Nachfrage ankurbeln wird. Im Hinblick auf den Brotweizen könne man mit guten Preisen rechnen. Kostadinov wollte jedoch keine konkreten Angaben über das erwartete Wachstum machen.
Nicht nur der verregnete Sommer sei an den niedrigeren Weizenmengen von guter Qualität schuld, kommentierte Prof. Dr. Ivan Kiryakov vom Landwirtschaftsinstitut in Dobrich.
Dem Wissenschaftler zufolge spielt dabei die Sortenstruktur der Weizenproduktion im Land eine entscheidende Rolle.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap