Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 16. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

09.11.2018  
230 Mio. Euro für Wasser- und Abwassersektor
 

Anfang Oktober d. J. wurde eine Vereinbarung zwischen dem “Fondsmanager für Finanzinstrumente in Bulgarien” und der Europärischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) unterschrieben. Gegenstand der Vereinbarung ist nach Angaben der Europäischen Kommission die Einrichtung des ersten im Rahmen der Kohäsionspolitik unterstützten Finanzinstruments, das auf den Wasser- und Abwassersektor ausgerichtet ist. Das Finanzinstrument kann mit bis zu 230 Mio. Euro ausgestattet werden.
Den Erwartungen zufolge soll in der Zeitspanne 2014 - 2020 das Gesamtvolumen der Investitionen aus dem Kohäsionsfonds zur Verbesserung der Wasserversorgung und Reinigung von Abwasser in Bulgarien die 1-Milliarde-Marke erreichen.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap