Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 16. November 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

04.10.2018  
Neuer Vorschlag in Sachen Rauchverbot
 

Bars, Diskotheken, Clubs und Restaurants sollen selbst entscheiden können, ob darin geraucht wird oder nicht. Sollte man das Rauchen erlauben, hat man dann eine entsprechende Gebühr zu entrichten. Das sieht der Vorschlag des bulgarischen Gaststättenverbands vor, der dem Gesundheitsministerium und der Volksversammlung vorgelegt wurde.
Vor Kurzem lehnte das Parlament den Vorschlag des Vize-Ministerpräsidenten Valeri Simeonov zur Aufhebung des Rauchverbots ab. Der Gesetzentwurf wurde offiziell vom Abgeordneten der Partei Vereinigte Patrioten Hristian Mitev eingebracht. Man argumentiert, dass das vorliegende Verbot ohnehin missachtet werde und finanzielle Verluste für touristische Objekte nach sich ziehe. Die Änderungen sahen vor, dass Hotels, Gaststätten, Schiffe, Flughäfen und Stadien Raucherzonen einrichten.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap