Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 16. November 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

04.10.2018  
Rolle der GAP für die Landwirte
 

Die Umsetzung von gekoppelten Zahlungen mit einem größeren Umfang und Budget werde sich positiv auf die Erhaltung der Lebensfähigkeit der ländlichen Gebiete auswirken. Dies sagte der bulgarische Minister für Landwirtschaft und Ernährung Rumen Porozhanov auf einer informellen Sitzung des Rates der Europäischen Union für Landwirtschaft und Fischerei, die Ende September in Wien abgehalten wurde.
Der Fokus der Gespräche der EU-Minister lag auf einem Dokument, das von der Österreichischen Präsidentschaft des EU-Rates erstellt wurde. Thema waren die vorrangigen Instrumente der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zur Gewährleistung der landwirtschaftlichen Produktion EU-weit. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap