Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 15. Oktober 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

09.08.2018  
Alte Diesel massenhaft gefahren
 

Die Bulgaren fahren massenhaft gebrauchte Diesel. Ca. die Hälfte des Fuhrparks hierzulande ist über 20 Jahre alt, wobei vor allem Dieselfahrzeuge benutzt werden. Das zeigten die zusammengefassten Daten des Europäischen Statistikamts (Eurostat) und des Europäischen Autoherstellerverbands (ACEA) über den Fuhrpark der Europäischen Union (EU) im Jahr 2017, zitiert vom öffentlichen – rechtlichen Fernsehsender BNT. Den Daten der europäischen Statistik zufolge wurden im Vorjahr hierzulande ca. 3.4 Mio. Fahrzeuge angemeldet – oder ungefähr 450 Fahrzeuge je 1000 Bulgaren. Diese Zahl ist am höchsten in Luxemburg – 662 Autos je 1000 Menschen. Die niedrigste Zahl wies Rumänien auf – 260. Der Analyse von Eurostat nach wuchs der Fuhrpark um ca. 100 000 Autos jährlich. Somit gab es hierzulande im Jahr 2016 rund 3.3. Mio. Autos und im Jahr 2017 – 3.4 Mio. Die Daten des ACEA wiesen darauf hin, dass ungefähr 18 000 neue Autos in den ersten sechs Monaten dieses Jahres hierzulande verkauft wurden. Ihre Anzahl betrug europaweit acht Mio.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap