Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 17. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

12.07.2018  
Mogherini und Hahn: Es gibt kein Weg zurück
 
07_2018-23-1.jpg

“Der Weg ist klar. Er führt zu Ihrer Mitgliedschaft in der EU. Um dies zu bewerkstelligen, teilen sich alle politischen Kräfte die Verantwortung zur Aufrechterhaltung des politischen Dialogs und zur weiteren Erfüllung der Erwartungen der Bürger, darunter Reformen in der Rechtsstaatlichkeit, der Sicherheitsdienste, öffentlichen Verwaltung, und das Etablieren einer funktionierenden Marktwirtschaft”, so die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn in einer gemeinsamen Stellungnahme.
“Diese Prinzipien liegen der europäischen Erfolgsgeschichte zugrunde. Sie sind es auch, was die Bürger Ihres Landes anstreben und verdienen. Das ist unser gemeinsamer Weg: je besser Skopje die Bedürfnisse der Bevölkerung erfüllt, desto schneller wird es Fortschritte in Richtung EU-Mitgliedschaft machen”, so Mogherini und Hahn weiter.
Sie hoben heraus, dass das historische Abkommen zwischen Skopje und Athen die Europäer mit Stolz erfülle, weil es bahnbrechend sei, für beide Länder und für ganz Europa.
“Es zeigt, dass sogar die heikelsten Probleme mit Mut und Vision gelöst werden können. Wir beide waren bei der Unterzeichnungszeremonie am Prespa-See anwesend. Was wir dort gesehen haben, hat unser Vertrauen in einen vereinten Kontinent und in den Frieden gestärkt”, fügten Mogherini und Hahn hinzu.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap