Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 14. August 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

12.07.2018  
Drei weitere Abfallbehandlungsanlagen im Anmarsch  
 
07_2018-12-2.jpg

Der Minister für Umwelt- und Wasserschutz Neno Dimov hat Anfang Juni d. J. drei Verträge über die Errichtung von Abfallbehandlungsanlagen in den Gemeinden Kostinbrod, Gorna Malina und Maritsa unterschrieben, wie das Umweltministerium verlauten ließ.
Im Rahmen des ersten Projektes werden vier Anlagen aufgebaut, die folgende sechs Gemeinden bedienen werden: Kostinbrod, Bozhurishte, Godech, Dragoman, Slivnitsa und Svoge. Das Projekt sieht den Bau einer Anlage für Vorbehandlung von Siedlungsabfällen mit einer Jahreskapazität von 21 000 Tonnen und drei Kompostierungsanlagen für getrennt gesammelte grüne und/oder biologisch abbaubare Abfälle mit einer Jahreskapazität von 10 000 Tonnen vor. Etwa 61 237 Einwohner werden in den Genuss dieser Anlagen kommen. Die Gesamthöhe der Investition beträgt über 17,4 Mio. Lewa. Das Operationelle Programm Umwelt 2014 - 2020 stellt nicht rückzahlbare Zuschüsse im Umfang von 13 Mio. Lewa bereit. Die Umsetzungsfrist beträgt 30 Monate. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap