Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 17. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

12.07.2018  
Verbesserung der Straßeninfrastruktur 
 

Bis zum 9. Juli 2018 konnten Projektvorschläge für Straßeninfrastruktur im Rahmen des Operationellen Programms Entwicklung des ländlichen Raums eingereicht werden. Es handelt sich hierbei um die Fördermaßnahme “Bau, Rekonstruktion und/oder Sanierung neuer und bestehender Straßen, Gehwege, Anlagen und deren Zubehör”. Die Bewerbung wird nach Angaben der Direktion “Entwicklung des ländlichen Raums” vollständig elektronisch über das System ISUN 2020 abgewickelt.
Die maximale Förderhöhe liegt bei 600 000 Euro.
Die Maßnahme ist mit 50 Mio. Euro ausgestattet, was die Hälfte des für das laufende Jahr vorhergesehene Budget ausmacht.
Die maximal förderfähigen Kosten pro Projekt werden von 1 Mio. Euro auf 600 000 Euro gesenkt, sodass mehr Gemeinden einen Zugang zu den Zuschüssen ermöglicht werden kann. Die Begünstigten, die in den Genuss von Fördermitteln für die Verbesserung der Straßeninfrastruktur bereits gekommen sind, kommen nicht wieder in Frage als solche. Im Falle dass der Umfang der beantragten Fördermittel den verfügbaren Etat von 50 Mio. Euro überschreitet, werden die eingegangenen Projektvorschläge einem vorläufigen Ranking unterzogen. Für den diesjährigen Bewerbungsdurchgang wurde die mögliche Gesamtzahl je Projekt von 76 auf 50 Punkte herabgesetzt. In den Bewerbungsbedingungen ist indessen vermerkt, dass Projekte gefördert werden, die nach den Auswahlkriterien mindestens 20 Punkte erzielen können. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap