Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 13. November 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

21.10.2007  
Jeder dritte Haushalt in Bulgarien Einpersonenhaushalt 
 

Ca. 33 Prozent der bulgarischen Haushalte bestehen aus einer Person. Das hat eine Analyse des Europäischen Statistikamts (Eurostat) über den Anteil der Einpersonenhaushalte in der Europäischen Union (EU) festgestellt. Die Angaben der letzten Volkszählung des Nationalen Statistischen Instituts (NSI) wiesen darauf hin, dass in Bulgarien eine Tendenz zur Erhöhung der Anzahl der Einpersonenhaushalte bemerkbar wurde. Im Jahr 2001 betrugen sie ca. 660 000 und im Jahr 2011 – ungefähr 900 000. Momentan überstiegen sie eine Mio. unter den fast drei Mio. bulgarischen Haushalten. Am größten war der verhältnismäßige Anteil der Alleinwohnenden im Landkreis Veliko Tarnovo – 38 Prozent und in der Stadt Sofia – ca. 36 Prozent. Am wenigsten waren die Einpersonenhaushalte in Kardzhali – ca. 22 Prozent. Die Hälfte der Einpersonenhaushalte bestanden aus Arbeitslosen oder Rentnern. Die Haushalte mit einem Rentner betrugen 46 Prozent in den Städten und ungefähr 72 Prozent in den Dörfern.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap