Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 23. September 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

11.06.2018  
Gutes Geschäftsklima begünstigt ausländische Investitionen  
 
06_2018-21-1.jpg

Ministerpräsidentin Ana Brnabic hat Ende Mai die in Zajecar befindliche Heineken-Brauerei besucht. Dabei wertete sie das Geschäftsklima im Land als gut. Der Beweis dafür seien Investoren wie der holländische Bierproduzent, der vor zehn Jahren nach Serbien gekommen sei und sein Geschäft weiter ausweite.
Brnabic gratulierte Heineken zu einem Jahrzehnt erfolgreicher Geschäfte im Balkanland. Sie verwies darauf, dass das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren über 200 Mio. Euro in Serbien investiert habe und ca. 300 Mitarbeiter direkt beschäftige.
Die Regierung Serbiens sei um die Verbesserung des Geschäftsklimas hierzulande bemüht.
“Dies wird anhand unserer jährlichen Platzierung in der Doing-Business-Liste der Weltbank veranschaulicht, auf der Serbien vier Jahre in Folge Fortschritte erzielt. Aber noch wichtiger als diese Positioniorung ist, wenn man sieht, dass Investoren, die vor zehn Jahren hierher kamen, hier bleiben und ihr Geschäft erweitern. Das ist der beste Beweis dafür, dass das Geschäftsklima in Serbien gut ist”, merkte Brnabic an. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap