Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 19. November 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

11.06.2018  
Öffentlich-private Partnerschaften für einige Projekte gebilligt
 

Die rumänische Regierung hat Ende Mai d. J. eine Liste mit strategischen Partnerschaften angenommen, die in Form öffentlich-privater Partnerschaften durchgeführt werden sollen. Die Liste beinhaltet drei Vorhaben für den Bau von Autobahnen und und eines für den Bau eines großen medizinischen Komplexes in der Nähe von Bukarest.
Folgende Autobahnen sollen in Partnerschaft mit privaten Anlegern errichtet werden: Ploiesti-Comarnic-Brasov, Targu Mures-Targu Neamt-Iasi-Ungheni und Bukarest- Craiova- Lugoj.
Ein weiteres großes Projekt ist dieses für die Errichtung des medizinischen Komplexes Carol Davila, der im Norden Bukarests nahe dem Flughafen entstehen soll. Die Anlage wird über 3000 Betten und 37 Operationssäle verfügen. Der geplante Komplex wird sich über eine Fläche von 300 Hektar erstrecken und wird eine Medizinfakultät, einen Studentencampus, ein medizinisches Forschungsinstitut sowie Einzelhandels- und Freizeiteinrichtungen beherbergen.
Auch die 15 Krankenhäuser der Eisenbahngesellschaft CFR werden im Rahmen von öffentlich-privaten Partnerschaften betrieben.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap