Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 16. Oktober 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

10.05.2018  
Notenbank senkt Leitzins auf 3 Prozent 
 

Der Vorstand der Nationalbank Serbiens (NBS) hat beschlossen, den Leitzins auf drei Prozent zu senken. Gleichzeitig wurde die Entscheidung getroffen, den Zinskorridor von ±1.5 auf ±1.25 Prozentpunkten zu begrenzen, sodass der Zinssatz für die Einlagefazilität unverändert bleibt.
Der NBS-Vorstand wertete, dass die erwartete Inflationsentwicklung und die zugrundeliegenden Faktoren weitere geldpolitische Lockerungen in der Zukunft ermöglichen würden.
In der Pressemitteilung hieß es weiter: “Die Verlangsamung der Inflation in den vergangenen drei Monaten war stärker als erwartet. Im März betrug die Inflation im Jahresvergleich 1,4 Prozent, was auf einen weiteren Rückgang des Inflationsdrucks hindeutet. Dieser niedrige Inflationsdruck wird auch durch die Bewegungen der Kerninflation bestätigt. Im März sank die Rate auf 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das war der niedrigste Stand seit die Inflation durch den Verbraucherpreisindex gemessen wird”. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap