Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 21. Juli 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

10.05.2018  
20-30 % der Obstbäume in Sliven frostgeschädigt
 
05_2018-16-1.jpg

Rund 20 bis 30 Prozent der Obstbäume in der Region Sliven wurden durch den Frost beschädigt. Schäden trugen vor allen Dingen frühblühende Obstbäume - wie Pfirsich-, Aprikosen- und Kirschbäume, berichtete die Vereinigung “Bulgarischer Pfirsich”.
Nicht weniger gefährlich als der Frost sind Hagelschläge, wie der Fall im Juni 2016 war. Damals erreichten die Schäden bei den Pfirsichbäumen 40 Prozent.
“Die Versicherung der Produktion ist nicht besonders effektiv, weil die Versicherungsgesellschaften keine Policen vor Mai abschließen wollen, wo die größten Schäden durch verschiedene Wetterlagen bereits zugefügt worden sind”, kommentierte das Mitglied der Vereinigung “Hadzhi Dimitar” Petar Baichev. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap