Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 19. November 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

10.05.2018  
Anstieg der Bodenpreise von 14,6 % im Vorjahr
 

Im Jahr 2017 erreichte der durchschnittliche Preis pro Hektar für landwirtschaftliche Nutzflächen 8720 Lewa. Dies entsprach einer Erhöhung von 14,6 Prozent gegenüber 2016. Im Vergleich zu 2016 wurde 2017 eine Steigerung der Ackerpreise verzeichnet - um 13 Prozent. Die Preise für ständig begrünte Flächen hingegen schrumpften um 3,4 Prozent. Dies zeigten die Daten des Nationalen Statistikamtes (NSI).
Im Jahr zuvor war der Preis für landwirtschaftliche Nutzflächen in der Nordöstlichen Region am höchsten - 14 010 Lewa pro Hektar. Am stärksten war der Anstieg der Ackerpreise im Vergleich zum Vorjahr in der Südwestlichen Region - 83,4 Prozent. Eine Senkung der Bodenpreise war im Jahr davor in der Nördlichen zentralen Region zu beobachten - ein Minus von 13 Prozent.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap