Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 14. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

10.05.2018  
Molkerei- und Fleischprodukte für Kinder sollen nur heimische Rohstoffe enthalten
 

Die für Kinder bestimmten Fleisch- und Molkereiprodukte sollten nur dann als bulgarisch gekennzeichnet werden, wenn sie vollständig aus bulgarischen Rohstoffen bestehen. Dazu appellieren Hersteller aus Südbulgarien, laut denen der Staat diesen Prozess, ähnlich wie in anderen Ländern, kontrollieren sollte.
Die Qualität von Babynahrung war das Thema eines Seminars der Weltgesundheitsorganisation in Dubai, auf dem eine Firma aus Sliven die einzige bulgarische Vertreterin war.
180 Produzenten aus 120 Staaten beteiligten sich am internationalen Seminar. Bulgarien war vertreten von Teodor Yankov - einem Produzenten von Fleisch- und Molkereiprodukten. Er erklärte, dass die bulgarische Produktion erhebliche Unterschiede im Vergleich zu den globalen Standards aufweise.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap