Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 21. Mai 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

12.04.2018  
Sarajevos Premier Konakovic gründet eigene Partei
 
04_2018-24-2.jpg

Der bekannte Ministerpräsident des Kantons Sarajevo, Elvedin Konakovic, gründet seine eigene Partei, nachdem er die größte bosnische Partei, die Partei der Demokratischen Handlung (SDA), verlassen hat. Die neue Partei, die er ins Leben rufen möchte, heißt “Menschen und Gerechtigkeit”. Er lud potenzielle Unterstützer zu ihrer Gründungsversammlung ein, die am 22. März stattfand.
“Wir haben kein Medium, also werden wir uns auf diejenigen verlassen, die mutig und objektiv sind. Kommen Sie am 22. März, um zu sehen, wie viele von uns dort sind”, postete er in seinem Facebook-Profil.
Darüber hinaus teilte er mit, dass Menschen und Gerechtigkeit bald darüber diskutieren werde, wen sie als Kandidaten für die bosnische Dreiparteienpräsidentschaft in den bevorstehenden Wahlen im Oktober ins Rennen schicken werde. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap