Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 21. Mai 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

12.04.2018  
Wohnungspreise um 2,1 Prozent zugelegt
 

Der Durchschnittspreis für neue und alte Wohnungen in Rumänien kletterte im Februar auf 1197 Euro/m², was einer Steigerung um 2,1 Prozent gegenüber dem Vormonat entsprach.
Die Wohnungspreise erhöhten sich am stärksten in der Hauptstadt Bukarest mit einem Plus von 2,8 Prozent von 1267 Euro/m² auf 1302 Euro/m². Die Preise für Altbauten nahmen um 1,4 Prozent zu und erreichten 1204 Euro/m². Die Preiserhöhung bei den Neubauten war mit 3,5 Prozent stärker. Somit wurden für solche Immobilien im Februar durchschnittlich 1371 Euro/m² verlangt.
Insgesamt stiegen die Wohnungspreise in Brasov um 0,4 Prozent im zweiten Jahresmonat 2018 und erreichten 1013 Euro/m². Der Durchschnittspreis für Altbauten erhöhte sich um 1 Prozent und lag im Februar bei 1019 Euro/m².


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap