Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 19. September 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

12.04.2018  
Kosovarische Regierung stellt 1 Mio. Euro für Energiekosten bereit 
 
04_2018-19-1.jpg

Die kosovarische Regierung hat eine Mio. Euro zur Deckung der Energiekosten der hauptsächlich von Serben bewohnten Gemeinden im Norden des Landes bereitgestellt. Derweil wird sie nach einer langfristigen Lösung für das Problem mit der Nichtzahlung von Stromrechnungen suchen. Nach dem Regierungsbeschluss bekommt das öffentliche Energieunternehmen KOSTT eine Mio. Euro zur Deckung der Energieausgaben der mehrheitlich von Serben besiedelten Gemeinden im Norden Kosovos.
Es muss dennoch eine Lösung zur Deckung der vollständigen Kosten für die durch diese Gemeinden genutzte Elektrizität gefunden werden, da sie sich weigern den gelieferten Strom zu bezahlen.
Laut Regierungschef Ramush Haradinaj ist die Finanzspritze von einer Mio. Euro notwendig gewesen, damit KOSTT dem Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber beitreten kann.
“Es handelt sich hierbei um eine vorläufige Entscheidung, die uns ermöglicht am Tisch zu bleiben und von unserem Recht Gebrauch zu machen, Betreiber im Netz der Übertragungsnetzbetreiber in Europa zu werden”, merkte Haradinaj an.
Seit Ende des Kosovo-Krieges im Jahr 1999 zahlen die vier nördlichen hauptsächlich von Serben bewohnten Kommunen die Kosten für ihren Energieverbrauch nicht.
Um den Fehlbetrag auszugleichen, haben Kunden aus anderen Regionen des Kosovo höhere Rechnungen zu bezahlen. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap