Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 15. Juli 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

12.04.2018  
Whisky – die meist bevorzugte importierte Alkoholart
 
04_2018-06.jpg

Von allen Arten importierten Spirituosen wird in Bulgarien am meisten Whisky gekauft. Sein Marktanteil machte 56 Prozent des Gesamtumfangs der importierten Alkoholmengen aus und belief sich somit auf 6.5 Mio. Liter im Jahr 2016 und auf ca. 6.8 Mio. Liter im Jahr 2017. Der Wert des importierten Whiskys im Vorjahr lag bei über 135 Mio. Lewa, was im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent mehr war. Das haben die Daten der Assoziation der Importeure und Händler von Spirituosen gezeigt, die der Bulgarischen Nachrichtenagentur (BTA) zur Verfügung gestellt wurden.
Der Auskunft zufolge trinken rund 30 Prozent der Bulgaren in der Altersgruppe zwischen 18 und 43 Jahren oder fast jeder Dritte Whisky regelmäßig. Mit dem Anstieg der Altersgrenze aber d. h. zwischen 35 und 54 Jahren sinkt der Konsum fast um das Zweifache. Trotzdem entfallen auf den volljährigen Anteil der Bevölkerung je vier Runden pro Kopf monatlich. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap