Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 15. Oktober 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

08.03.2018  
Norwegen verdoppelt Beihilfen auf 6,3 Mio. Euro 
 

Die Regierungschefin Serbiens traf Anfang Februar mit dem norwegischen Botschafter Arne Sannes Bjornstad zusammen. Bei dieser Gelegenheit teilte Bjornstad mit, dass die norwegische Regierung die Verdoppelung der finanziellen Hilfe für das Balkanland im Vergleich zum Vorjahr bestätigt habe.
Des Weiteren hob der Diplomat hervor, dass die norwegische Regierung, im Einklang mit den Gesprächen während der Visite der serbischen Regierungschefin in Oslo im November vergangenen Jahres, die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten beschlossen habe. Demnach werde sie dem Balkanland 6,3 Mio. Euro zur Verfügung stellen anstatt der 3,1 Mio. Euro, die Belgrad im Vorjahr bekam.
Die Hälfte dieser Mittel wird für die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der ärmsten Teile Serbiens aufgewendet. Außerdem werden diese Beihilfen Oslo ermöglichen, Belgrad durch die Implementierung regionaler Programme weiterhin zu unterstützen. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap