Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 15. Oktober 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

08.03.2018  
Dacic von Top-Beamten in Burundi empfangen
 


Der erste stellvertretende Premierminister und Außenminister Ivica Dacic war Mitte Februar zu einem Besuch nach Burundi angereist.
Wie aus dem serbischen Ministerium für Außenangelegenheiten verlautete, wurde Dacic im ostafrikanischen Land von hochrangigen Beamten empfangen.
Dort traf er mit dem Staatsoberhaupt der Republik Burundi, Pierre Nkurunziza, dem Minister für Außenbeziehungen und interne Zusammenarbeit, Alain Aime Njamitwe, und
dem Generalsekretär der Regierungspartei des Landes Evariste Ndayishimiye zusammen.
Bei dieser Gelegenheit brachte der serbische Außenminister seine Zufriedenheit über seinen Burundi-Besuch zum Ausdruck und erinnerte daran, dass die beiden Staaten durch die traditionelle Freundschaft aus der Zeit von Tito und des ehemaligen Jugoslawien verbunden sind. Überdies wies er darauf hin, dass Jugoslawien Burundi im Jahr 1962 anerkannt hatte. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap