Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 17. Oktober 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

08.03.2018  
Immobilienmarkt in der Hauptstadt  am aktivsten
 
03_2018-19-1.jpg

Im Jahr 2017 war die rumänische Hauptstadt Bukarest die aktivste Stadt im Balkanland in Sachen Immobilien. Cluj Napoca wiederum konnte die höchsten Verkaufspreise pro Quadratmeter aufweisen. Dies ging aus einer spezialisierten Analyse des Sektors hervor, die von einer lokalen Immobilienplattform angefertigt wurde.
Den erhobenen Daten zufolge waren 2017 im Wohnimmobiliensegment Zweizimmerwohnungen am meisten gefragt. Das größte Angebot für Verkauf und Vermietung solcher Immobilienobjekte war in Bukarest zu finden.
Die Hauptstadt belegt den Spitzenplatz bezüglich der Dynamik von Hausverkäufen im lokalen Immobilienmarkt, gefolgt von Cluj Napoca, Konstanz, Floresti und Iasi. Die meisten zum Verkauf ausgeschriebenen Wohnungen waren in Bukarest, Konstanz und Floresti. Die meisten Verkaufsangebote für Häuser waren in Cluj Napoca und Konstanz zu beobachten.
Zudem ergab die Analyse, dass die meisten Gebäude, in denen Immobilien erworben werden konnten, sich in Bukarest befanden - 97 Prozent aller Objekte, dicht gefolgt von Konstanz mit einem Anteil von 96,5 Prozent. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap