Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 23. Juni 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

08.03.2018  
Rekordhafter Umsatz dank Deals mit Einkaufszentren
 

Das vergangene Jahr 2017 war rekordhaft für den Investitionsimmobilienmarkt in Bulgarien in Bezug auf den Gesamtwert der geschlossenen Geschäfte – 957 Mio. Lewa. Das konnte man dem letzten Bericht der internationalen Gesellschaft für Immobilien Colliers für Bulgarien entnehmen. Zum Vergleich, die Zwischenbilanz für das Jahr 2016 ergab 262 Mio. Euro und für das Jahr 2007 – 594 Mio. Euro.
Mehr als die Hälfte (70 Prozent) der im Jahr 2017 realisierten Transaktionen waren mit Einkaufszentren. An nächster Stelle standen die Büroräume – 17 Prozent. Der im Jahr 2016 beobachtete Trend, bei dem das Volumen der Erträge generierenden Immobilientransaktionen (83 Prozent) größer war als dieses der Aktiva, die aus spekulativen Gründen (12 Prozent) oder für Eigennutzung (fünf Prozent) erworben wurden, hält weiter an. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap