Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 20. August 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

01.02.2018  
Insgesamt sechs Anträge eingegangen 
 

Insgesamt sechs Anträge sind für die Verwaltung des für Stadtentwicklung vorgesehenen Betrags in Höhe von 353,3 Mio. Lewa eingegangen.
Dies wurde Mitte Januar klar, nachdem die eingereichten Anträge auf Beteiligung am Ausschreibungsverfahren geöffnet worden waren. Ziel des Verfahrens ist die Auswahl von Managern für den “Stadtentwicklungsfonds”, welcher Mittel aus dem Operationellen Programm Regionale Entwicklung 2014 - 2020 bekommt.
Es gibt hierbei drei Stellen zu besetzen: im Fonds für Stadtentwicklung Sofia, welches mit einem Etat in Höhe von 87,4 Mio. Lewa ausgestattet ist; Fonds für Stadtentwicklung Nordbulgarien mit einem Etat von 130,4 Mio. Lewa sowie im Fonds für Stadtentwicklung Südbulgarien mit einem Budget im Umfang von 135,5 Mio. Lewa.
Sobald die Bewerbungen geöffnet sind, wird eine Vorauswahl und Prüfung der Kandidaten im Einklang mit den für das Verfahren festgelegten Kriterien durchgeführt. In der anschließenden Phase werden die zugelassenen Kandidaten bekanntgegeben. Diese werden daraufhin aufgefordert, ihre ersten Angebote zu unterbreiten. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap