Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 21. Februar 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

EU-Projekte

01.02.2018  
Schulen mit Mineralwasser beheizt 
 
02_2018-10-2.jpg

Zwei Schulen und zwei Kindertagesstätten in Straldzha werden mit Mineralwasser beheizt. Darüber berichtete der öffentlich-rechtliche Fernsehsender BNT Mitte Januar. Es handelt sich dabei um ein innovatives Projekt, welches dank Unterstützung aus dem Norweger Finanzierungsmechanismus implementiert wird.
Die Mineralquelle in Straldzha, dessen Wasser für die Heizung verwendet wird, weist eine Rate von sieben Liter pro Sekunde auf. Die Temperatur des Mineralwassers beträgt 75 Grad.
Dank der Umsetzung des Vorhabens beträgt nach Angaben der lokalen Gemeinde die Höhe der Ersparnisse 50 000 Lewa. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap