Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 20. August 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

01.02.2018   
Einnahmen aus der Maut zum Tunnelbau benutzt 
 

Mit den Einnahmen aus dem Mautsystem werden die Autobahnen zum Ende gebaut und mindestens ein Tunnel unter dem Balkangebirge errichtet. Das verkündete der Minister für regionale Entwicklung und Städtebau, zitiert von der Nachrichtenagentur Fokus, nachdem er den Vertrag über das Projektieren, Aufbau und Einführung des Mautsystems unterzeichnet hatte.
Der Wert des Vertrags betrug 150 Mio. Lewa abzgl. MwSt. und die Ausführungsfrist belief sich auf 19 Monate. Auftragnehmer ist das Konsortium Kapsch Traffic Solutions mit der österreichischen Kapsch als führender Partnerin. Das Mautsystem gilt für Verkehrsmittel über 3.5 t, die aufgrund der zurückgelegten Strecke zahlen werden. Für Personenkraftwagen bis 3.5 t wird die Zahlung durch eine Vignette – auf Zeitbasis aufrechterhalten. Bisher ist noch unklar, für welche Straßen die Mautgebühren gezahlt werden. Dem Minister zufolge wird man erst in sieben Monaten Klarheit darüber haben.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap