Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 24. Juni 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

21.12.2017  
Vucic: Serbien kämpft ohne Kompromisse um Trepca
 
01-2018_22-2.jpg

Serbien werde für den Trepca-Bergbaukomplex “kompromisslos” kämpfen, so der serbische Staatspräsident Aleksandar Vucic anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des Unternehmens.
“Wenn ein Unternehmen 90 Jahre lang wertgeschätzt und aufgebaut worden ist, wie der Fall mit Trepca ist, ist dieses Unternehmen nicht mehr nur eine Geschäftseinheit, sondern Teil der Familie und des nationalen Vermächtnisses, Teil der Tradition”, hieß es von Vucic Seite in einem Schreiben an die Mitarbeiter der Mine.
Im Dokument, welches während einer Zeremonie in Zvecan im Norden Kosovos vorgelesen wurde, betonte das serbische Staatsoberhaupt, dass Trepca große historische Unruhen und Veränderungen in der sozialen Ordnung und der politischen Systeme verlebe, allerdings alle Versuchungen und Herausforderungen überlebt habe.
“Serbien wird kompromisslos weiterhin für Ihr Recht kämpfen, das zu verwalten, was Ihre Vorfahren vor Ihnen geschaffen haben, was denen und Ihnen gehört und solange Serbien existiere, wird niemand in der Lage sein, Trepca zu ergreifen und es Ihnen wegzunehmen”, so Vucic. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap