Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 17. Januar 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

21.12.2017  
Regierung verabschiedet Haushaltsentwurf 2018 
 

Die serbische Regierung hat Anfang Dezember den Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 angenommen. Demnach werden Einnahmen in Höhe von 1,178 Mrd. RSD und Ausgaben im Umfang von 1,207 Mrd. RSD geplant.
Einer Mitteilung des Finanzministeriums war zu entnehmen, dass das vorgesehene Haushaltsdefizit auf staatlicher Ebene im kommenden Jahr 0,6 Prozent des BIP bzw. 28,4 Mrd. RSD betragen soll. Diese Summe ist um 40,7 Mrd. RSD geringer als das für das ausklingende Jahr 2017 vorgesehene Defizit.
Die Haushaltseinnahmen durch Steuererhebung werden voraussichtlich bei 988,6 Mrd. RSD liegen. Hiervon sollen auf die Mehrwertsteuererhebung 503,4 Mrd. RSD entfallen.
Der Etat für das kommende Jahr wurde auf der Grundlage der Prognose ausgearbeitet, dass das BIP-Wachstum in 2018 3,5 Prozent betragen wird, mit einem BIP-Deflator von 2,8 Prozent und einem Verbraucherpreisindex von 2,7 Prozent. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap