Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 20. Januar 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Politik

21.12.2017  
Lebenshaltungskosten um  3 % teurer
 

In einem Jahr sind die Preise in Bulgarien um drei Prozent gestiegen. Das zeigten die neuen Daten des Nationalen Statistikamtes (NSI). Die kumulierte Inflation ab November 2016 bis November 2017 war die höchste seit dem Jahr 2013. Damals wurde ein Jahresanstieg von 3.6 Prozent verzeichnet.
Die Preise in zwei Bereichen – Lebensmitteln und Transport – erhöhten sich im November gegenüber Oktober am meisten. Der größte Preisanstieg wiesen die Eier auf, die einen Sprung um über 20 Prozent in einem Monat verzeichneten. Die Butter, der Zucker und das Gemüse gehörten auch zur Gruppe der „teurer gewordenen“ Waren. Mit fortschreitendem Winter erhöhten sich die Preise für Heizung, Strom, Kohle usw.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap