Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 24. April 2018
SUCHE Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Politik

21.12.2017  
Bulgaren am stärksten von Armut bedroht
 

Die Bulgaren belegen Platz zwei in der Europäischen Union (EU) in Bezug auf den Bevölkerungsanteil, der von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht ist. Das stellte sich aus den Daten des Europäischen Statistikamts (Eurostat) heraus. Im Jahr 2016 waren fast 48 Prozent der Bulgaren von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht, zeigte die europäische Statistik. Im Vergleich dazu betrug dieser Anteil 15,7 Prozent durchschnittlich für die EU.
Die optimistische Tendenz war, dass der Anteil an Menschen hierzulande, die materielle Schwierigkeiten hatten und von sozialer Ausgrenzung bedroht waren, schrumpfte. Im Jahr 2014 lag er bei 52,4 Prozent und im Jahr 2015 – bei 50,6 Prozent.
Die Tendenz galt für die gesamt EU, wo dieser Anteil im Jahr 2014 rund 19,3 Prozent und im Jahr 2015 – 17,2 Prozent betrug. Rumänien führte in Bezug auf den Anteil der Bevölkerung,


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap