Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 13. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

07.12.2017  
Sofia und Krakau am attraktivsten für die Outsourcing-Industrie 
 

Sofia ist unter den attraktivsten Städten in Ost- und Mitteleuropa für die ausländischen Unternehmen, die die Herstellung von Waren oder bestimmte Dienstleistungen in einen passenden Ort verlagern möchten, zugeordnet worden. Zu den stärksten Wettbewerbern der bulgarischen Hauptstadt im Outsourcing-Wettbewerb gehörten Breslau und Krakau sowie die rumänische Bukarest. Das wurde aus der Studie der Immobiliengesellschaft Colliers ersichtlich. Es stellte sich heraus, dass 60 Prozent der Nachfrage nach Geschäftsräumen in Sofia nämlich aus Unternehmen kam, die eine ihrer Tätigkeiten nach Bulgarien zu verlagern beabsichtigten.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap