Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 13. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

07.12.2017  
Nebenkosten steigen um über 20 % jährlich
 

Die Strom-, Heizungs-, Wasserkosten und die Instandhaltungskosten der bulgarischen Familien sind um 20 Prozent gestiegen. Für Reisen und Telekommunikation gab man um 17.6 Prozent mehr aus. Des Weiteren bezahlte man für Lebensmittel, alkoholfreie Getränke, Alkohol und Zigaretten um sieben Prozent mehr. Das ergab die Haushaltsbudgeterhebung des Nationalen Statistikamtes (NSI) für das dritte Quartal.
Die Kosten für Gesundheitswesen stiegen um 3.1 Prozent. Des Weiteren gab man für Freizeit, Kulturaktivitäten und Bildung um 7.7 Prozent mehr aus.
Die Gesamtkosten pro Haushaltsmitglied betrugen im dritten Quartal des Jahres 2017 rund 1 382 Lewa. Somit erhöhten sie sich um 13 Prozent gegenüber dem Vergleichsraum des Vorjahres.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap