Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 13. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

09.11.2017  
Kleinunternehmen sollen auch Mehrwertsteuer zahlen
 

Die albanische Regierung plant, die Mehrwertsteuer auf kleine Firmen auszudehnen, um auf diese Weise der informellen Wirtschaft entgegenzuwirken. Diese Absicht sorgte für Verwirrung über die Auswirkungen auf die Verwaltungskosten und Bedenken hinsichtlich wahrscheinlich höherer Preise.
Die Opposition bezeichnete die Initiative als eine Bedrohung für viele kleine Firmen.
„Wir werden unseren eigenen Vorschlag vorlegen, um diesen Wahnsinn aufzuhalten, der einen Preisanstieg bei Konsumgütern und eine Verringerung der Budgeteinnahmen nach sich ziehen wird“, so der Führer der oppositionellen Demokratischen Partei, Lulzim Basha.
Finanzminister Arben Ahmetaj präsentierte bereits Vorschläge über die Ausdehnung der Mehrwertsteuer auf Kleinunternehmen, welche die Unterstützung von Regierungschef Edi Rama bekamen. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap