Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 13. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

09.11.2017  
Darlehensmittel aus der Türkei für Infrastrukturprojekte
 

Die Türkei hat rund 500 Mio. Euro zur Finanzierung von Infrastrukturprojekten in Serbien bereitgestellt. Derzeit werde nach einem geeigneten Modell für diese Ressourcen gesucht, schrieben lokale Medien Ende Oktober.
„Ob die Darlehen türkischen Unternehmen gewährt werden, die an Ausschreibungsverfahren für Straßenbau in Serbien teilnehmen oder es sich um eine andere Art von Darlehen zu günstigeren Zinssätzen handeln wird, das kann ich jetzt noch nicht sagen. Die Errichtung von Infrastruktur wird aber definitiv eine der Prioritäten sein“, erklärte der Minister für Tourismus und Telekommunikation und stellvertretende Ministerpräsident Rasim Ljajic.
Ljajic fügte hinzu, dass im November Repräsentanten der türkischen Eximbank zu Besuch in Serbien erwartet werden. Dann würden ausschließlich die Zinssätze auf der Tagesordnung stehen. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap