Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 21. November 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

09.10.2017   
Bericht nach 100 Tagen an der Macht
 

Mazedoniens neue Regierung hat einen optimistischen Bericht über ihre ersten 100 Tage im Amt publik gemacht. Die Opposition jedoch teilte die darin dargelegte Meinung nicht.
Regierungschef Zoran Zaev bezeichnete diese 100 Tage als Erfolg sowohl für die Innen- als auch für die Außenpolitik.
Der Opposition zufolge ist die neue sozial-demokratische Regierung unter Zaev verantwortlich nur für „abgebrochene Projekte, einen wirtschaftlichen Rückgang, Kreditaufnahme, rücksichtslose und oberflächliche Schritte“.
Zaev präsentierte den Bericht über die bisherige Arbeit der Regierung unter dem Motto „Ein Wort ist ein Wort“.
Nach seinen Angaben lag der Fokus der Aktivitäten und Maßnahmen in den ersten 100 Tagen auf Reformen in fünf Bereichen: Rückkehr des Völkergeldes, Wirtschaft, Wiederherstellung der Institutionen für die Bürger, Freundschaft mit den Nachbarländern und Offenheit in der Regierung.
Nach einer zwei Jahre währenden politischen Krise, gezeichnet durch einen Korruptionsskandal und sogar durch gewaltsame Zusammenstöße im Parlament im April d. J., bekam das Balkanland seine neue Regierung im Mai 2017. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap