Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Donnerstag, 14. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

07.09.2017  
Bessere Sommersaison als die vorherige
 
09_2017-15-1.jpg

Sommersaison 2017 wird für den Fremdenverkehr erfolgreicher werden als das Rekordjahr 2016. Dies sagte Tourismusministerin Nikolina Angelkova in einem Interview für den Fernsehsender bTV.
Ihr zufolge werden sich die Prognosen für ein Wachstum von sieben bis zehn Prozent auf Jahresbasis bewahrheiten, was von einem nachhaltigen Trend im Sektor zeugt.
Sie teilte ferner mit, dass das Ressortministerium bereits auf Hochdruck Vorbereitungen für die nächste Sommersaison trifft. Jetzt schon seien Fünfsternehotels für Sommer 2018 reserviert worden.
Angelkova betonte, dass es von sehr hoher Bedeutung sei, wie man sich als touristisches Reiseziel positionieren möchte. In Partnerschaft mit anderen Behörden werde man eine problemlose Saison gewährleisten. Durch die angedachten Änderungen im Tourismusgesetz wird eine klare Reglementierung des Status der nationalen Kurorte und der Funktionen der Tourismuspolizei vorliegen, so Experten des Ministeriums.
Für Sommer 2017 wurden über 900 Angestellte des Ministeriums für Inneres an die Schwarzmeerküste entsandt. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap