Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 21. Oktober 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

07.09.2017  
Weizenernteerträge von 6 Mio. Tonnen erwartet
 
09_2017-13-2.jpg

Die diesjährige Getreideernte in Bulgarien wird ein Rekordhoch erreichen. Die Mengen werden nach vorläufigen Zahlen zwischen 5,85 und 5,95 Tonnen liegen, berichtete das Agrarministerium.
Sie fallen höher als im Vorjahr aus, als die Produktion bei 5,66 Mio. Tonnen lag. Ernteerträge in Höhe von nahezu sechs Mio. Tonnen einzufahren, sei ein historischer Höhepunkt. Bulgarien habe solche Niveaus noch nie erreicht, hieß es in der Mitteilung.
Die Erhöhung der Ertragsvolumina ist auf höhere Durchschnittserträge pro Hektar zurückzuführen. Diese wuchsen um ca. acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aktuell sind es 5 130 Kilogramm/Hektar bei 4750 Kilogramm/Hektar für 2016.
Neben einer besseren Quantität erwartet man von der diesjährigen Ernte auch eine bessere Qualität. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap