Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 21. August 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

27.07.2017  
Jeder dritte erwerbsfähige Bulgare außerhalb des Arbeitsmarktes
 

Ungefähr 31 Prozent der Bulgaren im Alter von 15 bis 64 Jahren oder fast jeder Dritte in dieser Alterskategorie ist im Vorjahr wirtschaftlich inaktiv gewesen. Das ergaben die Daten einer Analyse des Europäischen Statistikamtes (Eurostat) über die wirtschaftliche Aktivität der Bevölkerung in der EU im Jahr 2016, zitiert von der Bulgarischen Nachrichtenagentur (BTA). Als eine wirtschaftlich inaktiv gilt eine Person, die keinen Job hat und in den nächsten drei Monaten keinen Job anzufangen beabsichtigt.
Etwa 27 Prozent der EU-Bevölkerung stand im Jahr 2016 außerhalb des Arbeitsmarktes, zeigte die Statistik. Diese Daten werden auch vom Nationalen Statistikamt (NSI) bestätigt. In der Altersgruppe von 15 bis 64 Jahren betrug die Zahl der inaktiven Bulgaren im Vorjahr ungefähr 1,5 Mio.
Davon waren 164 000 permanent entmutigte Personen, die weder nach einer Beschäftigung gesucht haben, noch überhaupt arbeiten wollten. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap