Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Donnerstag, 14. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Politik

05.07.2017  
Bulgaren stellen Bereitschaft für Schengen in Frage
 

Die Mehrheit der Bulgaren glaubt, dass das Land danach streben muss, Teil des EU-Kerns zu werden. Zugleich ist man aber der Auffassung, dass die dafür notwendigen Anforderungen nicht erfüllt worden sind. Diese Schlussfolgerung kann man aus den Ergebnissen einer repräsentativen Umfrage ziehen, die in der zweiten Junihälfte von Alpha Research und Nova TV durchgeführt wurde.
Demnach vertraten 48 Prozent der Befragten die Ansicht, dass Bulgarien sich dem Schengen-Raum und der Eurozone anschließen muss, wenn es unter den Ländern in der EU bleiben möchte, die „im ersten Gang“ fahren. „Trotz der Nationalismuswelle die auch um Bulgarien keinen Bogen gemacht hat, wird die Zugehörigkeit zur EU als Hauptfaktor angesehen.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap