Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Freitag, 22. September 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

WIRTSCHAFT

24.04.2017  
Juncker warnt USA, dass sie Westbalkan zum Krieg anspornen
 

(Wb/wb) SOFIA. Der Vorsitzende der EK Jean Claude Juncker hat USA davor gewarnt, dass sie durch ihre Aufrufe an andere Länder der EU, dem britischen Beispiel mit dem Brexit zu folgen, den Westbalkan zum Krieg anspornen. Dies erklärt er in einem Interview für „Financial Times“. Juncker sprach diese Warnung anlässlich seines Treffens mit dem amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence, das in Brüssel Ende Februar stattgefunden hat, aus. „Ich habe dem Vizepräsidenten erklärt „Sagen Sie das nicht, rufen Sie nicht andere auszutreten auf“, weil es auf dem Westbalkan einen neuen Krieg geben wird, falls die EU zusammenbricht“, teilt Juncker in der Financial Times mit. Ihm zufolge ist es wichtig, den Ländern in der Region die Perspektive für eine Mitgliedschaft in der EU anzubieten. „Wenn wir Bosnien und Herzegowina, Serbien, Mazedonien, Albanien im Stich lassen, gibt es wieder einen Krieg“, sagt kategorisch der Chef der EK. „Financial Times“ erinnert daran, dass 1991, am Ende des Kalten Krieges, die Teilung Ex-Jugoslawiens zu einem ethnischen Krieg zwischen Serben, Kroaten und bosnischen Muslimen geführt hat, der nach einem Militäreingriff endete. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap