Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 29. April 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 24.04.2017

Staat
124.25 134.91
1.82822  1,95583
6,959019 7,448238
57.5107 61.5250
4.1702 4.5340
113,7340 123,4469
224,0045 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

21.03.2017  
Energieverbrauch um 4,2 Prozent angestiegen
 

(Wb/ap) BUKAREST. Rumäniens Energieverbrauch ist im Jahr 2016 um 4,2 Prozent auf über 55,8 Mrd. kWh angestiegen. Dies ging aus Daten des Nationalen Amtes für Statistik (INS) hervor. 
„Die wichtigsten Primärenergieressourcen im Jahr davor betrugen 33, 162 Mio. Tonnen Öl-Äquivalent, ein Plus um 253 500 TEP gegenüber 2015. Die wichtigste interne Produktion belief sich auf 20 479 Mio. TEP, was einem Rückgang um 1 582 TEP gegenüber dem Vorjahr entsprach. Die Importe lagen bei 12 682 Mio. TEP. Im Jahr 2016 stiegen die Energieressourcen auf 69 691 Mrd. kWh, was ein Plus um 257,2 Mio. kWh im Vergleich zum Jahr 2015 darstellte“, zeigten die statistischen Daten. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap